AGBS

Unsere Geschäftsbedingungen haben das Ziel, die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und uns verbindlich und fair zu regeln. Grundlage einer Bestellung und eines Vertrages sind daher immer die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, deren Kenntnisnahme und Einbeziehung Sie mit einer Bestellung bei uns anerkennen und bestätigen. Sie können die Geschäftsbedingungen an dieser Stelle einsehen.



§ 1 Identität und Anschrift des Unternehmers
 

Firmeninhaberin: A.C. Gosch
Firma: www.suesswax.de
Adresse: Schilfweg 4 51069 Köln
Telefon : 017676160927


§ 2 Geltungsbereich
 

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Suesswax.de, A.C. Gosch und dem Besteller.

(2) Dienste, Leistungen und Lieferungen werden ausschließlich auf  Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen erbracht. Abweichende Bedingungen erkennt der Anbieter nicht an.


§ 3 Vertragsschluss
 

(1) Die auf der Internetseite aufgeführten Produkte und Leistungen stellen kein uns bindendes Angebot dar. Sie stellen eine Aufforderung an den Interessenten dar, uns ein verbindliches Angebot zu unterbreiten.

(2) Ein Vertrag kommt erst mit schriftlicher Auftragsbestätigung des Anbieters zustande. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sind nur gültig, wenn der Anbieter sie schriftlich bestätigt. Ursprüngliche mündliche Vereinbarungen müssen ebenfalls schriftlich bestätigt werden.

(3) Die in der Bestätigungsmail festgelegte Beschaffenheit und Leistungsbeschreibungen legen die Eigenschaften des Liefergegenstandes umfassend fest. Eventuelle Änderungen erlangen nur Gültigkeit, wenn sie durch den Anbieter schriftlich bestätigt werden.

(4) Kundenanträge werden erst nach vollständigem Zahlungseingang bearbeitet. ( Vorkasse)
 

§ 4 Widerrufsrecht, Rücksendungen
 

(1) Bestellungen können  innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der Ware per Brief, email oder telefonisch mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen werden. (§355I BGB)

(2) Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware. Ist das Widerrufsrecht ausgeübt, ist der Kunde verpflichtet, die Ware zurück zu versenden.

(3) Kosten für die Rücksendung  trägt der Kunde selbst. (§357 BGB). Waren sind zum Schutz nur in der originalen Spezialverpackung des Hinweges unter Verwendung aller Schutzmaterialien zurück zu senden. Wenn Sie Privatperson in Deutschland sind, geschieht dies auf unsere Gefahr hin, anderenfalls auf Ihre Gefahr.

(4) Das Recht auf Widerruf besteht nicht, wenn die Bestellung auf die persönlichen Wünsche des Kunden zugeschnitten ist oder aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet ist.

(5) Ist der Widerruf wirksam erklärt, so muss der Kunde Wertersatz für die durch Ingebrauchnahme der Sache verschuldet entstandene Verschlechterung leisten. Der Kunde haftet für jede Verschlechterung oder den Untergang der Sache.

(6)Bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts trägt der Verkäufer die Kosten der Lieferung, soweit sie einem üblichen Standardversand entsprechen.(Zusatzkosten die durch Expressversand etc. entstanden sind, trägt der Kunde selbst.)

(7) Der Verkäufer erstattet den Kaufpreis inklusive der Lieferkosten nach Erhalt der Ware zeitnah. Bis Erhalt der Ware behält er sich jedoch ein Zurückbehaltungsrecht vor. (§357 IV BGB)
 

§ 5 Lieferung


(1) Die auf der Internetseite angegebenen Lieferzeiten sind unverbindlich und stellen lediglich einen Richtwert dar, soweit nicht ausnahmsweise ein Liefertermin verbindlich und schriftlich vereinbart wurde.

(2) Entstehen dem Anbieter aufgrund der Angabe einer falschen Lieferadresse oder eines falschen Adressaten erneut Versandkosten, so sind diese Kosten von dem Kunden zu tragen, außer er hat die Falschangabe nicht zu vertreten.

(3) Wir liefern per DHL und beliefern auch Packstationen.

(4) Eine Lieferung in Länder der europäischen Union ist möglich.

(5) Teillieferungen sind aus logistischen Gründen zulässig und stellen selbstständige Lieferungen dar, es sei denn, sie sind  ausnahmsweise für den Kunden unzumutbar. Eventuelle Mehrkosten trägt der Verkäufer.

(6) Der Anbieter ist bemüht die angegebenen Termine einzuhalten, die Angaben über die Lieferfrist ist jedoch unverbindlich. Werden diese nicht eingehalten, so kann der Kunde nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen von dem Vertrag zurücktreten.

(7) Vor Rücktritt muss der Kunde  dem Anbieter eine Nachfrist von mindestens zwei Wochen setzen, es sei denn, die Nachfristsetzung ist für den Kunden unzumutbar. Dies ist insbesondere der Fall, wenn ein sog. Fixgeschäft vorliegt oder das Interesse des Kunden an einer Nachfristsetzung aus zwingenden, gesetzlich zulässigen Gründen wegfällt.

(8) Die Frist beginnt mit Eingang der Nachricht mit der  Nachfristsetzung des Kunden bei dem Anbieter.

(9) Der bereits bezahlte Kaufpreis wird im Falle eines Rücktritts erstattet, sobald der Verkäufer die Ware zurückerhalten hat.

(10) Bei Lieferstörungen, die auf höhere Gewalt zurückzuführen sind und nicht im Einwirkungsbereich des Anbieters liegen und nicht schuldhaft von ihm verursacht wurden, kann der Anbieter vom Vertrag zurückzutreten, sofern das Leistungshindernis nicht nur vorübergehender Natur ist, ohne dass eine Schadensersatzpflicht eintritt. Während der Zeit kommt der Anbieter nicht in Verzug, vielmehr verlängern sich die Fristen angemessen.

(11) Die Gefahr des Untergangs oder der Verschlechterung der Ware geht mit der Aushändigung an den Lieferanten durch den Anbieter auf den Kunden über.

(12) Der Anbieter informiert den Kunden unverzüglich über die nicht rechtzeitige Verfügbarkeit des Liefergegenstandes, und erstattet eventuell bereits getätigte Kaufpreiszahlungen zurück.
 

§ 6 Kundenpflichten


(1) Der Kunden ist verpflichtet, offensichtliche Mängel unverzüglich dem Anbieter schriftlich anzuzeigen; es genügt die Absendung innerhalb der Frist. Die Mängel sind so detailliert wie möglich zu beschreiben.

(2) Transportschäden sind unverzüglich nach Erhalt der Bestellung schriftlich zu rügen.

(3) Für Mängel, die  auf das Verschulden des Kunden zurückzuführen sind, ist eine Haftung des Verkäufers ausgeschlossen.

§ 7 Preise, Fälligkeit, Zahlung und Versandkosten

(1) Alle auf der Internetseite genannten Preise sind inkl. Mehrwertsteuer.

(2) Der Kunde ist zur Zahlung mittels Überweisung, Bankeinzug, oder im Wege einer  Paypal-Zahlung berechtigt.

(3) Der Besteller zahlt den Kaufpreis vor Lieferung ( Vorauskasse)

(4) Sind die Kontodaten bei der Einzugsermächtigung nicht korrekt oder findet eine Rückbuchung statt,erlaubt sich Kunstbruder eine zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von 20€ in Rechnung zu stellen.
 

§ 8 Haftung


(1) Der Anbieter haftet in den Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit. Im Übrigen haftet der Anbieter nur nach dem Produkthaftungsgesetz wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder Gesundheit, oder wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, soweit der Anbieter den Mangel arglistig verschwiegen hat oder eine Garantie für die Beschaffenheit des Liefergegenstandes übernommen hat. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt.

(2) Die Regelungen des vorstehenden Abs. 1gelten für alle Schadensersatzansprüche und zwar gleich aus welchem Grund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gilt auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(3) Eine Haftung für alle Links auf der Internetseite des Anbieters wird ausgeschlossen.
 

§ 9 Gewährleistung


(1) Die auf der Internetseite gemachten Angaben, Abbildungen, Daten und Preislisten haben lediglich informativen Charakter und sind unverbindlich.

(2) Eine Gewähr für die Richtigkeit dieser in Abs. 1 gemachten Angaben wird nicht übernommen. Ausschlaggebend für die Art und den Umfang der Lieferung sind allein die in der Auftragsbestätigung enthaltenen Angaben.

(3) Geringfügige Abweichungen der gelieferten Waren von der erworbenen Ware sind zulässig und stellen keinen Mangel dar, solange sie sich im verkehrsüblichen Rahmen halten und den vertragsmäßigen Zweck nicht erheblich einschränken. Dies gilt insbesondere für den Bildbeschnitt und geringfügige Farbabweichungen. Diesbezügliche Reklamationen sind ausgeschlossen und begründen keinerlei Ansprüche gegen den Anbieter.

(4) Ansonsten beginnt die gesetzliche Gewährleistungspflicht mit Übergabe der Ware und beträgt 2 Jahre. Ausgenommen sind Schäden die auf unsachgemäße Lagerung, Pflege oder Gebrauch zurückzuführen sind.
 

§ 10  Anwendbares Recht und Gerichtsstand


Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Köln.
 

§ 11 Salvatorische Klausel
 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen unberührt